Stage 10
Saint Vallier - Montelimar
85.2 Kilometer; 3:40:08 Stunden

WB01343_.gif (599 Byte)     WB01344_.gif (644 Byte)    WB01345_.gif (616 Byte)

 

Tagebuch während der Tour geführt von: Bernt Pölling-Vocke ( bernty@gmx.com )

Es gibt Sachen, die sollte man trotz besseren Wissens gar nicht erst aussprechen. Zum Beispiel, dass wir als die 10fuckedbikedotcom.jpg (16075 Byte)einzigen beiden Gäste des Hotels beim Frühstück nicht ewig nachordern können werden, was allerdings nach der ersten Nahrungslieferung mit 2 Stücken Baguette und 2 Croissants dringend notwendig gewesen wäre. Man sollte dann wenn die genervt guckende Besitzerin des Hotels das erste Mal nachliefert auch gar nicht erst laut denken, dass sie bestimmt nur mit 2 Stücken Baguette kommen wird, ebenfalls sollte man vor der Abfahrt auch nicht sagen, dass bei Frank heute eigentlich wieder eine Speiche brechen müsste.

Nach 25 Kilometern und dem mageren Frühstück war es dann soweit, dass die Speiche hinüber war. 5:0 stand es somit in Speichenbrüchen für Franks Hinterrad gegen mein Fahrrad. Frank sitzt mir gerade ziemlich genervt in einer Pizzeria in Valence gegenüber und erzählt, dass es zwar beim ersten Mal ein Erfolgsgefühl gewesen wäre, eine Speiche selber repariert zu haben, mittlerweile die ganze Prozedur aber arg nervig wird.

Im Moment (ca. 12:30) warten wir erst einmal darauf, dass der offensichtlich einzige Fahrradladen der Stadt um 14:00 wieder aufmacht. Besorgniserregenderweise standen wir schon um 12:20 vor verschlossenen Türen, und das obwohl man eigentlich von 9-12:30 und von 14-18 Uhr geöffnet haben müsste. Bestimmt handelt es sich nur um den Fall einer verfrühten Mittagspause...

Zumindest ist die Pizza hier besser als noch gestern Abend, wobei mir gerade noch einfällt, dass meine 24-Gramm-Pizza laut Speisekarte für 3-4 Personen gedacht war. Demnach reicht die Pizza hier für halb Uganda...

 

2. Eintrag des Tages:

"Das macht doch alles keinen Spaß mehr; und wenn hier was kaputt ist wartet man 4 Monate bis mal wieder geöffnet ist oder was?", Frank hat es heute nachmittag psychisch kräftig erwischt nachdem der Fahrradladen nicht10frankhattuerkaputtemacht.jpg (20340 Byte) um 14:00 aufmachte und wir noch in einem Einkaufszentrum in einem Sportladen waren wo es natürlich keine passenden Hinterräder zu kaufen gab. Dort verwies man uns dann aber zu einem größeren Fahrradladen ein paar Kilometer außerhalb der Stadt und zum Glück auch auf unserer Route. Als dieser dann jedoch auch geschlossen war wurde Frank schon fast militant (siehe eingetretene Scheibe), wobei die Stimmung noch tiefer sackte als wenige Meter weiter an einer Tankstelle beim Rückwärtsschieben die nächste Speiche brach. Frank saß dies Mal nicht einmal auf dem Sattel, 6:0... Der Helm flog, der Frust war offensichtlich, wobei ich die Situation schon fast lustig fand. Wäre es mein Rad gewesen, würde ich es vielleicht anders sehen, immerhin kamen mir jedoch auch die kreativen Ideen zur Lösung des Problems (neues Hinterrad per UPS aus Köln anliefern lassen). Außerdem lagen wir ja derweil einen Tag vor unserem Zeitplan, alles halb so wild...

10killingroad.jpg (13112 Byte)Letztenendes fuhren wir dann erst einmal einfach weiter, ein paar Ersatzspeichen waren ja auch noch übrig und von der nächsten Telefonzelle aus wollte Frank  einmal zu Hause anrufen um die UPS- oder Postidee erfragen lassen.

Wiederum einige Kilometer später fiel auf das einige Ersatzspeichen wohl falsch eingesetzt waren wobei dies eigentlich nur eben behoben werden sollte, dabei natürlich noch aus unerklärlichen Gründen der Schlauch im Hinterrad riss und dann nicht nur die Speichen korrigiert werden mussten sondern auch ein neuer Schlauch zum Einsatz kam.

Irgendwann ging es dann auch weiter, wenn auch mit einem übelst wackelnden Hinterrad an Franks Vehikel. Bis zum geplanten Etappenziel in Montelimar hielt das Rad dann aber "bestens" und im Moment sitzen wir im Hotel,10bikeimarschoderwas.jpg (33387 Byte) auf BBC läuft Hardtalk zum Thema Aids in Südafrika und erst einmal ist alles 10aycehotel.jpg (13640 Byte)wieder in Ordnung. Gleich geht es noch ein wenig zu Fuß durch die Stadt, während wir gerade nett im Hotel gegessen hatten obwohl uns dies explizit verboten worden war. Wir sagten der armen Hoteltante einfach, dass die dicken Einkaufstaschen für die morgige Etappe seien, andererseits war man ja auch so unverschämt und hat uns für die beiden Fahrräder einen Parkplatz auf die Rechnung gesetzt. Top, und dabei hätte man in den Winkel der Garage wo unsere Räder stehen nicht einmal einen halben Smart gekriegt...

Hoffentlich klappt es hier morgen irgendwo in dieser Stadt mit einem neuen Hinterrad, ansonsten kommt wohl doch noch die UPS-Idee ins Spiel, wobei UPS ein neues Rad innerhalb von 24 Stunden für 160 Mark liefern könnte, montelimargarage.jpg (8616 Byte)die deutsche Post aber 48 Stunden brauchen und dies mit 200 Mark in Rechnung stellen würde. Mehr Zeit = mehr Geld, so funktioniert das also in der Logistikbranche...

Laut Tourismusinformation in Montelimar sei es übrigens ganz normal, dass Fahrradläden am Montag geschlossen seien, verstehe dies wer will. Zumindest war das Wetter heute prima und Wolken gab es eigentlich gar keine. Ein guter Rückenwind sorgte auch dafür das es sich bequemstens fuhr und der Urlaubscharakter des Vortages sich zumindest auf dem Rad fortsetzte.

 

 

3. Eintrag des Tages:

Noch ein kleiner Nachtrag zu später Stunde während bei NBC die Banken in Anbetracht der heutigen Börsennews heulen wie die Schlosshunde. Den Abend widmeten wir 2 Partien Schach im Park von Montelimar, der genau 10karussel.jpg (16799 Byte)gegenüber unseres Hotels, das übrigens Hotel du Parc heißt, liegt. Im gestrigen Saint Vallier, der Stadt wo der Bürgermeister auch gleichzeitig Sheriff ist, lag das Hotel du Post als kleiner Kontrast am denkbar weitesten von der Post entfernten Punkt der Stadt, aber da ja alle Bürger eh verseucht oder tot sind fällt es ja auch keinem auf.

Im Schach ging es heute übrigens 0:1:1 aus wobei Frank sich beim Remis tierisch über meinen Stil aufregte da ich, die unendliche Niederlagenserie satt, erbarmungslos Figuren abtauschte. Aber wenn die Nashville Predators gegen die Dallas Stars spielen erwartet ja auch keiner das sie mit vollem Risiko auf Sieg spielen...

Laufende Schachbilanz:         Bernt vs Frank     1:13:1

10zuoderwas.jpg (26746 Byte)